Auseinandersetzung mit dem eigenen „Ich“!

Wie der Namen schon sagt, setzen sich die Schüler mit ihrem eigenen „ICH“ auseinander. Die Schüler erstellen Masken von ihren Gesichtern und gestalten damit individuell ihre Collagen. Beim Auftragen der Gipsmasken brauchten die Schüler viel gegenseitiges Vertrauen. Obwohl es beim Abnehmen der Masken etwas wehtat, war es doch für die Teilnehmer eine interessante Erfahrung. Sie können ihre Masken eigenständig gestalten und sich selbst darstellen. Die Leiterin der Gruppe, Frau Dittmann, ist begeistert wie einfallsreich die Schüler arbeiten und wie viel Spaß sie bei dieser Sache haben. Die Gruppe hat sehr kreativ gearbeitet und viele eigene Ideen gehabt. Sie selbst fanden das Projekt sehr interessant und hatten auch viel Spaß!

 

Text und Fotos: Manuela Philipp und Mirko Peters